Vlieswindeln & Rechteckvorlagen

Vlieswindeln und Rechteckvorlagen

Rechteckvorlagen und Vlieswindeln zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Flockenfüllung saugstark ist und sie in der Regel frei von Klebestreifen sind. Artikel mit flüssigkeitsundurchlässiger Außenfolie garantieren Menschen mit Inkontinenz einen noch besseren Auslaufschutz. Die meisten kommen allerdings ohne Plastik aus und sorgen so für ein gutes Hautklima. Manche Hersteller produzieren Vlies- als Endloswindeln. So können Sie die Hilfsmittel individuell auf die Bedürfnisse des Trägers oder der Trägerin zuschneiden. Am besten werden die Windeln und Vorlagen mit Netzhosen kombiniert. Sie gewährleisten die nötige Sicherheit, denn damit verrutscht garantiert nichts.

Für wen sind diese Vorlagen und Windeln gedacht?

Unter anderem an Frauen im Wochenbett richten sich die hautfreundlichen, von Vlies ummantelten Produkte dieser Kategorie. Sie eignen sich aber auch als kleines Polster für Menschen, die weich gelagert werden müssen, und sind für Kinder gedacht, die Probleme haben, ihren Urin zu halten. Außerdem erleichtern sie mobilen Erwachsenen mit leichter Blasenschwäch oder Stuhlinkontinenz den Alltag.

Unsere FAQs zu Vlieswindeln:

Sind Vlieswindeln und Rechteckvorlagen für mich geeignet?

Wenn Sie eher leichte bis mittelschwere Probleme dabei haben, Ihren Stuhl oder Ihren Urin zu halten oder eine Wöchnerin sind, dann treffen Sie mit diesen Vorlagen und Windeln genau die richtige Wahl! Auch für Kinder mit einer Blasenschwäche sind diese Produkte gedacht.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Rechteckvorlagen und Vlieswindeln?

Wenn Sie ein Rezept vom Arzt für Inkontinenzmaterial haben, dann zahlt Ihre Krankenkasse in der Regel die Grundversorgung mit Einlagen, Slips, Pants, Vorlagen, Windeln und Fixierhosen. Bis auf die gesetzliche Zuzahlung kommen keine Kosten auf Sie zu.

Falls Sie weitere Fragen haben, dann stehen wir Ihnen gern unter Telefon 04298 - 90 67 370 oder per E-Mail an service@citycare24.de zur Verfügung.

Loading ...