Jetzt bis zu 20 EUR sparen - hier klicken ×

Basisplatten

Wozu dient eine Basisplatte bei der Stomaversorgung?

Menschen mit einem künstlichen Darm- oder auch Blasenausgang sind auf Basisplatten - häufig auch als Stomaplatten bezeichnet - angewiesen. Die kleinen meist runden Hilfsmittel stellen die Verbindung zwischen Körper und Stomabeutel her. Außerdem schützen sie die Haut, die das Stoma umgibt, vor Ausscheidungen. Weil jede Stoma-Anlage anders ist, gibt es Basisplatten in unterschiedlichen Formen:

  • plane Basisplatten liegen gerade oder flach auf der Haut ihrer Trägerinnen und Träger
  • konvexe Platten sind für Menschen konzipiert, deren Stomata sich unter dem Niveau der Haut befinden
  • konkave Ausführungen eignen sich für Personen, die ihren künstlichen Blasen- oder Darmausgang an einer Körperrundung haben (beispielsweise bei einem Bauchdeckenbruch)

Der Ausschnitt der Basisplatte für den künstlichen Dickdarm-, Dünndarm- oder Blasenausgang ist bei einigen Produkten bereits vorgestanzt. Bei anderen Artikeln müssen Trägerinnen und Träger selbst Hand anlegen und das Loch auf die passende Stoma-Größe zuschneiden.

Unsere FAQs zu Basisplatten:

Wie lange kann man eine Basisplatte tragen?

Wer mit einem Stoma lebt, sollte seine Basisplatte im Schnitt alle drei Tage wechseln. Kürzere Intervalle können auf Dauer zu Hautreizungen führen.

Falls Sie weitere Fragen haben, dann stehen wir Ihnen gern unter Telefon 04298 - 90 67 370 oder per E-Mail an service@citycare24.de zur Verfügung.

Loading ...