Vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neues Angebot - Jetzt entdecken×

Inkontinenzeinlagen

Inkontinenzeinlagen für Frauen und Männer

Einlagen sind die kleinsten Inkontinenz-Helfer, die Sie in der Citycare24-Produktpalette kaufen können. Sie sehen wie normale Slipeinlagen aus, bleiben dank eines Klebestreifens an Ort und Stelle und können in normaler Unterwäsche getragen werden – anders als Inkontinenzvorlagen. Die große Schwester der Einlage wird mit speziellen Netzhosen oder Fixierhosen kombiniert und besitzt meist keinen Klebestreifen. Besonders dünne Inkontinenzeinlagen ermöglichen ihren Trägerinnen und Trägern mehr Beweglichkeit und Tragekomfort im Alltag und sogar beim Sport. Die saugstarke Oberfläche leitet Flüssigkeiten schnell in ihren Kern und schließt Gerüche sicher ein. Einlagen bestehen aus atmungsaktivem Material und sind – bis auf wenige Ausnahmen – nicht waschbar und somit auch nicht wiederverwendbar.

Vorteile auf einen Blick:

  • passt in jede Hosentasche
  • Klebestreifen sorgt dafür, dass die Einlage in der Unterwäsche nicht verrutscht
  • ist schnell und unkompliziert zu wechseln
  • dank ihrer schlanken Form tragen Einlagen nicht auf
  • atmungsaktives Material
  • erleichtern Menschen mit leichter bis mittlerer Blasenschwäche einen aktiven Alltag (bei stärkerer Inkontinenz sind Sie vermutlich mit Inkontinenzvorlagen richtig beraten)

Für wen sind Inkontinenzeinlagen gedacht?

Sie sind genau die richtige Wahl für Frauen und Männer, die einzelne Urintropfen verlieren, aber sich davon in ihrem aktiven Leben nicht stoppen lassen wollen. Außerdem sind sie für Sie geeignet, wenn Ihnen beim Niesen, Lachen oder Husten Harn abgeht. Menschen mit einer leichten bis mittleren Blasenschwäche sollten sich darum Inkontinenzeinlagen bestellen. Sie tragen unter der Kleidung nicht auf. Gut zu wissen: Je saugfähiger ein Inkontinenz-Hilfsmittel ist, desto größer ist sein Volumen.

Unsere FAQs zu Inkontinenzeinlagen:

In welchen Stärken gibt es Inkontinenzeinlagen?

Alle Hersteller bieten Einlagen mit unterschiedlichen Fassungsvermögen an. Angaben wie Mini oder Micro deuten auf weniger hin. Super, Plus oder Extra – mit diesen Begriffen und der Staffelung in der Tabelle unten unterteilt der Hersteller Seni seine Produkte – können mehr Urin auffangen. Die Hersteller nutzen zur Unterscheidung meist Tropfen-Darstellungen auf ihren Verpackungen und geben das Fassungsvermögen der jeweiligen Einlage an. Daran können Sie sich orientieren.

Was ist der Unterschied zwischen Einlagen und Vorlagen?

Einlagen sind sehr viel kleiner als Vorlagen. Ihre Trägerin oder Träger können sie einfach in den eigenen Slip oder die eigene Unterhose kleben. Um Vorlagen zu nutzen, sind hingegen spezielle Fixier- oder Netzhosen nötig. Ihr großer Vorteil: Sie saugen sehr viel mehr Urin in sich auf als Einlagen.

Was zahlt die Kasse bei Inkontinenz?

Wenn Sie ein Rezept vom Arzt für Inkontinenzmaterial haben, dann zahlt Ihre Krankenkasse in der Regel die Grundversorgung mit Einlagen, Pants, Vorlagen, Windeln und Fixierhosen. Bis auf die gesetzliche Zuzahlung kommen keine Kosten auf Sie zu.

Falls Sie weitere Fragen haben, dann stehen wir Ihnen gern unter Telefon 04298 - 90 67 370 oder per E-Mail an service@citycare24.de zur Verfügung.

Loading ...