Vorsorge

Vorsorge

Wer gut vorsorgt, spart sich die Nachsorge

Die ungefähre Lesezeit beträgt 5 Minuten.

Die ungefähre Lesezeit beträgt 5 Minuten.

Sich um etwas zu kümmern, dessen Zeit glücklicherweise noch nicht gekommen ist – dafür steht das Wort Vor-sorge. Im medizinischen Kontext geht es hierbei darum, bereits erste sehr kleine Anzeichen möglicher künftigerer Erkrankungen zu erkennen und direkt gegenzusteuern. Sie also bereits im Keim zu ersticken. Laut dem Bundesgesundheitsministerium sollen entsprechende Untersuchungen für Erwachsene etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen frühzeitig aufdecken, eine Diabetes-Neigung, Herzprobleme sowie verschiedene Krebsarten. Deshalb gehören sogenannte Check-ups zum Leistungsspektrum von Krankenkassen – sie und andere Untersuchungen.

Ärztin bereitet Blutabnahme vor

Vorsorgeuntersuchungen im Überblick

Nach den Kontrollen, die in Deutschland im Kindes- und Jugendalter vorgesehen sind, können sich Frauen und Männer zwischen 18 und 34 einmal komplett und auf Kassenkosten durchleuchten lassen. Danach haben sie regelmäßig – nämlich alle drei Jahre – Anspruch auf die freiwilligen Gesundheitscheck-ups. Abgesehen davon gibt es weitere Untersuchungen, die je nach Geschlecht und Alter standardmäßig angeboten und von den Krankenkassen übernommen werden. Eine Übersicht

Was / Wer  Geschlecht  Alter   Turnus   Wofür genau?  
Zahnvorsorge  + ♂  ab 6 Jahren  halbjährlich   
allgemeiner Check-up   + ♂  ab 18    zwischen 18 und 34 einmal, ab 35 alle drei Jahre  zur Früherkennung von Nieren- sowie Herz-und-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sowie einmalig Hepatitis-Screening (C und B) 
Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge  20 bis 34  alle fünf Jahre; ab 35 alle drei Jahre zytologische Untersuchung und HPV-Test  um Krebs im Genitalbereich zuvor zu kommen und Papillomviren (davon sind Hunderte bekannt) auf die Schliche zu kommen, die den Krebs und etwa Genitalwarzen auslösen können    
Chlamydien-Test  bis 25  jährlich    
Brust- und Hautuntersuchung  ab 30  jährlich   ab 50 und bis 69 bekommen Frauen Einladungen zur Mammographie, bis zu dem Alter tasten Ärzte und Ärztinnen die Brust ihrer Patientinnen ab  
Hautkrebs-Screening   + ♂  ab 35  alle zwei Jahre    
Krebsvorsorge Genitalien und Prostata  ab 45  jedes Jahr    
Darmkrebs   + ♂  ab 50   jährlich   Tests auf verborgenes Blut im Stuhl (Männer können diese dann auch durch zwei Darmspiegelungen im Abstand von zehn Jahren ersetzen, Frauen erst ab 55) 
Erweiterung der Bauchschlagader (Bauchaortenaneurysma)  ab 65  einmalig   

Verwendete Quellen:

Schreiben Sie einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teilen:

Ärztin bereitet Blutabnahme vor
Juliane Klug

Juliane Klug

Als Redakteurin liebt es Juliane, in immer neue Themen einzutauchen. Wenn sie anderen Menschen komplexe Dinge verständlich näherbringen kann, ist sie in ihrem Element. Seit dem Frühjahr 2022 sorgt Juliane im Marketing-Team von Citycare24 für Content.

Informationen zum Schwerbehindertenausweis

Schwerbehindertenausweis

Bestimmte Personen können in Deutschland einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Damit hat er oder sie gewisse Vorteile. Welche, das und mehr erfahren Sie in diesem Text.

Weiterlesen »
Pflegeberatung

Pflegeberatung

Pflegeberater stehen bereits Antragstellern zur Verfügung. Außerdem liefern sie Pflegebedürftigen und deren Familie Infos zu Reha, Leistungen, Hilfsmitteln und mehr.

Weiterlesen »

Teilen:

Juliane Klug

Juliane Klug

Als Redakteurin liebt es Juliane, in immer neue Themen einzutauchen. Wenn sie anderen Menschen komplexe Dinge verständlich näherbringen kann, ist sie in ihrem Element. Seit dem Frühjahr 2022 sorgt Juliane im Marketing-Team von Citycare24 für Content.

Informationen zum Schwerbehindertenausweis

Schwerbehindertenausweis

Bestimmte Personen können in Deutschland einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Damit hat er oder sie gewisse Vorteile. Welche, das und mehr erfahren Sie in diesem Text.

Weiterlesen »